Ingenieurbüro Kuder Fördermittel Solarthermieanlagen
Wohnungsbau Nichtwohnungsbau
BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)
Für Neubauten gibt es für die Bereitstellung von Prozesswärme einen Zuschuss (Gewerblicher Bereich) oder wenn die Anforderungen an die "Innovationsförderung" eingehalten werden.
Im Wohnungsbau gibt es für Neubauten nur Zuschuss, wenn das Gebäude mindestens 3 Wohneinheiten hat und die Anforderungen an die "Innovationsförderung" eingehalten werden

Für Bestandsgebäude beträgt der Zuschuss für
a) Kollektorfläche bis 16m2 für kombinierte Warmw.-Ber. u. Heizungsunterstützung: 1.600 €
b) Kollektorfläche > 16m2 bis 40m2 für kombinierte Warmw.-Ber. u. Heizungsunterstützung: 90€/m2 + 45€/m2 Kollektorfläche über 40m2

c) Kesseltauschbonus für a),b)500€
d) Kombinationsbonus für a),b) bei gleichz. Einbau v.Festbrennstoffkessel oder Wärmepumpe: Zuschuss 500 €

e) Effizienzbonus für a),b) Zuschlag von 50% zur Basisförderung
Voraussetzung:
Der spezifische, auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogene Transmissionswärmeverlust nach EnEV 2009 muss um mind. 30% unterschreiten werden



j) Solar-Umwälzpumpen in permanent erregter EC-Motor Bauweise für a),b) 50€ / Pumpe

ab 31.12.2011 reduzieren sich der Zuschuss von 120 €/m2 auf 90 €/m2

www.bafa.de/solarthermie

KfW-Programm Energieeffizient Sanieren als Gesamtmaßnahme von Außenhülle und Anlagentechnik

Programmnummer 430 Zuschuss
a) Einzelmaßnahmen: Zuschuss 10,0 % Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 5.000 Euro pro Wohneinheit.
b) Effizienzhaus 115: Zuschuss 10,0 % Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 7.500 Euro pro Wohneinheit
c) Effizienzhaus 100 (Neubauniveau): Zuschuss 12,5 % Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 9.375 Euro pro Wohneinheit.
d) Effizienzhaus 85: Zuschuss 15 % Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 11.250 Euro pro Wohneinheit.
e) Effizienzhaus 70: Zuschuss 20,0 % Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 15.000 Euro pro Wohneinheit
f) Effizienzhaus 55: Zuschuss 25,0 % Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 18.750 Euro pro Wohneinheit

www.kfw-foerderbank.de

Alternativ Kreditprogramm Nr. 151:
Sie können mit diesem Programm bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten einschließlich Nebenkosten (Architekt, Energieeinsparberatung, etc.) finanzieren. Der Kredit beträgt bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit. Grundlage ist die Anzahl der Wohneinheiten vor der Sanierung. Sollzins (Effektivzins) pro Jahr ab 1,0 % Tilgungszuschuss.
KfW-Effizienzhaus 115: 2,5 % Tilgungszuschuss KfW-Effizienzhaus 100: 5,0 % Tilgungszuschuss KfW-Effizienzhaus 85: 7,5 % Tilgungszuschuss KfW-Effizienzhaus 70: 10,0 % Tilgungszuschuss KfW-Effizienzhaus 55: 12,5 % Tilgungszuschuss

Antragstellung: KfW über Ihre Hausbank
Landesförderprogramm Baden-Württemberg
Zuschuss: 50 € / vermiedener Tonne CO2, max 15%
Klimaschutz-Plus-Förderprogramm
Kollektorfläche von 15 bis 100m2
Nicht kumulierbar.
KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden Württemberg GmbH
KFW-Programm Erneuerbare Energien
- Für Anlagen > 40 m² bis zu 30% der Investitionskosten als Tilgungszuschuss

Nahwärmenetz mit mind 20% Solaranteil
- 60€ / m Trasse für neue Netze
- 80€ / m Trasse für die Erweiterung von bestehenden Netzen
- 1.800 € / Hausübergabestation Wohn- und Nichtwohngebäude

Bundesförderprogramm "Ökologisch Bauen, Teil C Heizungstechnik"
Zinsverbilligtes Darlehen bis 100% der Investitionskosten
max. 50.000 € pro Wohneinheit.
Antragstellung über die Hausbank
EFRE Heizen u. Wärmenetze mit regenerativen Energien
Kollektorfläche größer 100m2

Zuschuss:
50 € / vermiedener Tonne CO2, max 20%.
Lebensdauer wird pauschal mit 15 J festgelegt.
Nicht kumulierbar.
KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden Württemberg GmbH
Demonstrationsvorhaben Energie
Landesförderprogramm Baden-Württemberg

Zuschuss:
Bis zu 40% der förderfähigen Investitionskosten
Kombination mit anderen Förderprogrammen ist bis zur Förderhöchstgrenze von 49 % der zuwendungsfähigen Kosten möglich.
www.wm.baden-wuerttemberg.de
ERP Bundesförderprogramm
Umwelt- und Energiesparprogramm
In diesem Programm vergibt die KfW Beihilfen z.B zum Einsatz erneuerbarer Energiequellen

Art der Förderung:
Zinsverbilligte Darlehen bis zu 75% der förderfähigen Investitionskosten.
Antragstellung über die Hausbank